3. Platz belegt bei der Wahl zur Salzburgerin des Jahres 2009

Der langjährige tatkräftige Einsatz von Susanne Schinagl für die Interessen der SeniorInnen Salzburgs, wurde nun mit dem dritten Platz bei der Wahl zur Salzburgerin des Jahres gewürdigt. Diese Auszeichnung freut das gesamte Team des ZGB und bestärkt uns alle an der Bildung einer Gesellschaft für alle Lebensalter weiterhin mitzuwirken. Weitere Informationen zur Wahl unter: http://www.salzburg.at/themen/freizeit.html?nachrid=44247

 

Salzburgerin der Woche im Oktober 2009

Susanne Schinagl wurde zur Salzburgerin der Woche auf salzburg.at, der Plattform für die Europaregion, für ihr Engagement m Bereich Mobilität für die ältere Generation gekürt. Mehr Informationen unter: http://www.salzburg.gv.at/lkorr-meldung?nachrid=43697

 

30. 10. 2009 - VCÖ-Mobilitätspreis / österreichweit in unserer Kategorie gewonnen!

 Unser Kooperationsprojekt mit dem StadtBus “Mobil sein – dabei sein!“ wurde nun auch mit dem österreichischen Mobilitätspreis in der Kategorie ÖV/Verkehrsunternehmen ausgezeichnet! Wir freuen uns sehr über diese hohe Anerkennung und bedanken uns bei allen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen!

Mehr zum Mobilitätspreis auf der offiziellen VCÖ-Seite.


(v.l.n.r.) bmvit-Generalsekretär Herbert Kasser, Umweltminister Niki Berlakovich, Chrissie Hutter (Zentrum für Generationen & Barrierefreiheit), Gunter Mackinger (Salzburg AG), Angelika Gasteiner (StadtBus), Susanne Schinagl (Geschäftsführerin Zentrum für Generationen & Barrierefreiheit), ÖBB-Personenverkehr Vorstandssprecherin Gabriele Lutter und VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak.

 

15. 9. 2009 - VCÖ Mobilitätspreis für Salzburg gewonnen!

Unser Kooperationsprojekt mit dem StadtBus “Mobil sein – dabei sein!“ hat beim diesjährigen VCÖ-Mobiltätspreis Salzburg zum Thema „multi-modal-mobil“ gewonnen. Der VCÖ hat am 15. September 2009  gemeinsam mit LH-Stv. Wilfried Haslauer und dem ÖBB-Postbus den Sieger ausgezeichnet.

Mehr auf der offiziellen Seite des VCÖ.  

 


(von links): Mag. Hitter-Fertl (VCÖ), LH-Stv. Wilfried Haslauer, Angelika Gasteiner (StadtBus), Susanne Schinagl (ZGB), Gernot Hubner MAS (ÖBB-Postbus Gmbh), Dir. Gunther Mackinger (StadtBus)


(von links): LH-Stv. Wilfried Haslauer, Angelika Gasteiner (StadtBus), Susanne Schinagl (ZGB), Dir. Gunther Mackinger (StadtBus)

 

 

24. 2. 2008 - Vorsorgepreis 2008 gewonnen!

Trophäe Hygieia des Künstlers Uwe Hauenfeld - Quelle: www.vorsorgepreis.at

Am 24. 2. 2008 wurde das Zentrum für Generationen & Barrierefreiheit vom Niederösterreichischen Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit dem österreichischen Vorsorgepreis 2008 ausgezeichnet!

Ziel dieses Preises ist es, einerseits Initiativen mit Vorbildwirkung zu würdigen, andererseits die Bevölkerung für Gesundheitsvorsorge zu sensibilisieren und zu motivieren.

Die Verleihung fand im ausgebuchten Festspielhaus St. Pölten statt. Ausgezeichnet wurden herausragende Projekte im Bereich der Gesundheitsvorsorge.
Aus über 300 Einreichungen gingen 24 Nominierungen in 4 Kategorien hervor.

In der Kategorie private Initiativen, Vereine, private Institutionen wurde das ZGB Projekt „Mobil sein – dabei sein! Mobilitätsförderung & Sturzprävention“ als österreichweit bestes Vorsorge-Projekt gekürt!

 

Impressionen

Kleines Vorschaubild Kleines Vorschaubild Kleines Vorschaubild

Mehr Informationen

Mehr Informationen finden Sie unter folgender Internetadresse:
http://www.vorsorgepreis.at/content/gewinner.php

Die Pressemeldung zum Download
Pressemeldung zum Gewinn der Auszeichnung Vorsorgepreis 2008
PDF, 8.17 KB

Bild: Trophäe Hygieia des Künstlers Uwe Hauenfels
Bildquelle: vorsorgepreis.at

Weitere Auszeichnungen